Mythen und Fakten der Werbung

Die Werbung spielt eine tragende Rolle in der heutigen Wirtschaft. Kein Wunder, denn nach wie vor bedienen sich viele Unternehmen der Werbung. Schließlich ist es auch sinnvoll die eigenen Produkte nach vorne zu bringen und einen entsprechenden Umsatz zu erzielen. Aus diesem Grund bietet es sich auch an, verschiedene Vorteile der Werbgung genau zu kennen. Das gilt nicht nur für Anbieter sondern auch für Konsumenten.

Wenn es darum geht ein passendes Produkt an den Mann zu bringen, lassen sich Werbeagenturen die unterschiedlichsten Tricks einfallen. Doch die Macht der Werbeindustrie wird von vielen Medien überschätzt. Oftmals ist nämlich von einer „Verschwörung“ die Rede. Der Konsument wird zu jeder Zeit unbewusst zum Kauf bestimmer Produkte manipuliert. Schon in den 1950er Jahren gab es einige Gerichte, die in ihren Ländern die Verwendung von unterschwelliger Werbung verbieten wollten. In einigen dieser Länder wurden entsprechende Gesetze verabschiedet, doch seitdem wurde kein wissenschaftlicher Beweis erbracht, dass Werbung unterhalb der Wahrnehmungsgrenze eine große Wirkung erzielt.

Grundsätzlich kann der Mensch  auch ohne volle und bewusste Konzentration Informationen verarbeiten. Hier gibt es aber ganz klare Grenzen. Wir haben nur eine begrenzte Masse an Information, die wir verarbeiten können. Aus diesem Grund erhalten einige Reize weniger Aufmerksamkeit als andere. Es geht also nicht um Schwarz-Weiß-Denken in der Werbung sondern vielmehr um die Frage, wie groß die Aufmerksamkeit ist und wie lange die Aufmerksamkeitsspanne dauert. Es kommt also auf den Grad der Aufmerksamkeit an.

In einigen Situationen kann es für den Werbenden effektiv und sinnvoll sein, wenn er außerhalb der vollen Aufmerksamkeitspanne des Konsumenten eine Botschaft aussendet. Für Werbende gibt es aber wenig Anlass dazu, geheime Botschaften in Eiswürfel oder auf die Schule von Sportschuhen zu integrieren. Der Effekt dieser Werbeform ist einfach nicht erwiesen, deshalb gibt es auch keinen Grund für Anbieter eine solche Kampagne zu fahren. Dafür haben Werbende die Möglichkeit auf eine andere Art ihre Produkte zu verkaufen und zu bewerben ohne dabei für Kontroversen zu sorgen. Produktplatzierungen sind beispielsweise deutlich effektiver. Gerade deshalb ist es sinnvoll auch auf die Form der Werbung zu setzen, die besonders effektiv ist. Die unterschwelligen Botschaften in der Werbung wurden in den Medien in den letzten Jahrzehnten stark überbewertet. Tatsache ist, dass die meisten Kunden ohne größere Probleme die passenden Produkte kaufen, wenn sie nur geschickt darauf aufmerksam gemacht werden.

Die unterschwellige Werbung begann mit einem groß angelegten Betrug in den 1950er Jahren und wurde seitdem zum Mythos. Gesetzgeber, die panisch reagierten und diese Form der Werbung verbieten wollten, gab denjenigen neue Nahrung, die Tatsächlich an die Wirkung dieser Werbeform glaubten. In der Realität sind diese subtile Werbebotschaft längst nicht so effektiv wie ursprünglich angenommen. Für den Konsumenten ist es aber weiterhin eine scheinbare Gefahr, die gebannt werden muss.

Gerade deswegen ist es gar nicht so unwichtig, dass man sich die einzelnen Vorteile anderer Werbeformen als Anbieter genau ansieht. Die unterschwellige Werbung ist nämlich alles andere als effektiv und kommt bei Konsumenten nicht sonderlich gut an.